Was für ein verrücktes mastermindiges Jahr – bye bye 2021

2020 dachte ich schon verrückter geht es nicht. Oder? Mein Business-Alltag stand kopf und ich war fest davon überzeugt, 2021 läuft wieder in beständigen Bahnen. Pustekuchen. Also begann das Jahr mit frostig-frustigen Achterbahnfahrt. Wie wuppe ich wieder Schule, Haushalt und mein Business, das schließlich prächtig gedeihen sollte? Ich gestehe dir Anfang Januar fühlte sich keine bisschen wie Jahresneustart an, sondern wie Stillstand.

Mastermind, Klappe die 1.

Die Gründermütter-Mastermind der Zusammenhalt und die Motivation, allein der Austausch haben mich nach vorne geschleudert. Ich hatte mir selbst versprochen, diese Zeit zu nutzen und davon wollte ich mich nicht abbringen lassen. Das Feedback und die Ideen innerhalb der Gruppe haben es wahr werden lassen: Eine ganze Workshop-Reihe ist entstanden, eine Gründermütter-Interview-Reihe, ein Ideenbuch und der Beginn einer neuen Website und überarbeiteter Angebote.

Wie schnell Frust sich legen kann, wenn man ins TUN kommt!

Mastermind, Klappe die 2.

Aber dann endete die Mastermind… Gut, dass meine kleine Mastermind-Gruppe immer nebenher weiterlief. Klein und absolut exquisit: Unser erster Workshop-Launch „Website Durchstarterinnen“ ging im Herbst an den Start. Und was soll ich sagen, das war ein Flop. Unser Produkt überzeugte die wenigen Frauen, die es dann erreichte. Aber es waren eben ganz WENIGE. Also haben wir virtuell die Köpfe zusammengesteckt und alle Learnings aufgedröselt. 1000 Infos zum Thema Launch gesammelt, geordnet und einen ganz neuen Plan entwickelt. Woche für Woche mehrere Stunden. Und auf einmal kamen Anfragen rein… Ich bin megastolz auf uns: Wir haben nicht aufgegeben, gelernt, geplant und gehen wieder raus – im Februar gibt es eine ungeplante 2. Runde, damit unsere Durchstarterinnen gleich loslegen können und im Mai gibt die nächste Runde.

Übrigens habe ich persönlich von unserer Vorbereitung auch profitiert, denn meine neue Website habe ich durch Ninas und Saskias Wissen und Input ganz allein fertiggestellt. Du kannst ja mal durchklicken. Wir sind halt eine starke Kombi 😉

Mastermind, Klappe die 3.

Aber damit nicht genug einmal im Fahrwasser habe ich beschlossen eine weitere Mastermind zu besuchen, denn die Mädels und ich arbeiten im Moment ausschließlich am Workshop und ich wollte meine begonnene Reise nicht enden lassen. Rainer Kratzmann lud mich in eine Männerrunde ein. Komplett anders. Komplett krass. Ich bin in kürzester Zeit viele kleine Schritte gegangen direkt auf mein großes Ziel zu. Wahnsinn.

Ich kann dir nur sagen, dass mich die Verpflichtung, der Austausch, das Wissen und die Ideen, so verrücktes manches auch war, beflügelt haben. Als One-Women-Show brauche und genieße ich das Brainstormen, wenn ich feststecke. Ich es dir nur an Herz legen.

Außerdem ergeben sich dadurch viele Kontakte und auch Weiterempfehlungen. Ich arbeite gerne in Kooperation mit Webdesigner:innen oder Agenturen, denn für Kunden:innen ergibt sich eine perfekte Symbiose und sie müssen keine Fachinfos hin und her übermitteln. 2021 habe ich gleich drei neue Kooperationen gefunden. Perfekt!

Hello 2022

Wie es im nächsten Jahr bei mir weitergeht? Auf jeden Fall mit meinen Mastermind-Mädels Nina und Saskia und der krassen Männerrunde. 😉

Und dann wieder fokussiert auf meine Leidenschaft – Website betexten: Tief in Geschichten eintauchen, den roten Faden finden, sichtbar machen und überzeugen. SEO optimiert oder nicht, als Blog oder und als Newsletter. Workshops und Coachings, 1:1 oder mit viel Austausch in der Gruppe. Und mein Blog wird nun doch Text-Tipps bekommen. Natürlich gibt es weiter Interviews und Gastbeiträge bei mir, aber auch von mir.

Bye bye 2021

Es war verrückt mit dir und eine echte Herausforderung. Achterbahn ist gar nicht meins. Und bin ich froh einen oder gleich mehrere Mastermind-Anker gefunden zu haben.

Wie war dein Jahr?

Schreib mir dein Anliegen und deine Kontaktdaten:

8 + 13 =

Deine Daten werden im Rahmen meiner Datenschutzerklärung nur für die Bearbeitung deiner Anfrage verarbeitet.